GOP – mit Leidenschaft begeistern! Das neue Varieté-Theater in München

GOP - mit Leidenschaft begeistern! Das neue Varieté-Theater in München

Wann

28.10.2008    
19:00 - 21:00

Wo

GOP Varieté-Theater
Maximilianstr. 47, München, 80538

Veranstaltungstyp

Lade Karte ...

Zurücklehnen, durchatmen, staunen und genießen – vier treffende Worte, die einen faszinierenden Abend beschreiben. Im neuen GOP Varieté-Theater fand für die Mitglieder des Marketing Club München am Abend des 28. Oktober 2008 eine mitreißende Veranstaltung des Premieren-Programms „shubcraft“ statt. Die ehemalige „Kleine Komödie am Max II“ ließ Anfang des Jahres ihren Vorhang ein letztes Mal fallen, um Platz für ein völlig anderes Theaterkonzept zu machen. Nicola Wucher, stellvertretende Direktorin des GOP Varieté-Theater, ließ uns einen Blick hinter die Kulissen werfen und erzählte von der Entstehung des neuen Hauses in der Maximilianstraße. Nach einer Bauzeit von rund 6 Monaten und einem Investitions-Volumen von 3 Mio Euro, wurde das Gebäude komplett umgebaut und bietet nun Raum für ein modernes Restaurant mit frischer, junger Küche. Seit der Eröffnung am 05. September, wurden bereits mehr als 15.000 Zuschauer von einer ungewöhnlichen Mischung aus faszinierendem Varieté und gastronomischen Gaumenfreuden verzaubert.

Ein bunter Abend mit abwechselnden künstlerischen Darbietungen versetzte die Zuschauer in eine andere Welt, jenseits ihres Alltags. Los ging es mit dem Amerikaner Peter Shub, einem internationalen Star und ausgezeichnetem Pantomimen, der sich außerdem als erstklassiger Comedian entpuppte. So mimte er einen aufdringlichen Mantel an der Garderobe oder spielte einen destruktiven Pflanzenfreund, jeweils mit beißendem Witz. Im weiteren Verlauf des Programms wechselte er sich mit hochtalentierten Akrobaten und Jongleuren ab. So durften wir einen begnadeten Handstand-Künstler, anmutige Partnerakrobaten, rasante Hula-Hoop-Darbietungen, anmutige Trapezfantastereien und ungewöhnliche Ska-Diabolo-Jonglagen erleben. Nicht zu vergessen die fantastische chinesische Künstlerin, welche gleichzeitig Tücher und Schirme mit Händen und Füßen jonglierte.

Die Marketing-Aktivitäten im Vorfeld der Eröffnung umfassten Pressekonferenzen, welche alle zwei Monate auf der Baustelle stattfanden. Eingeladen waren die Vertreter von lokalen und überregionalen Zeitschriften und Zeitungen, die über das neue Theaterkonzept berichteten. Flankierende Radio- und TV-Spots bei Münchner Sendern, Plakat- und Displaywerbung, Kooperationen mit Hotels, Zielgruppen-Mailings und Programmheft-Verteilung an Restaurants und Einzelhandel, rundeten das Gesamtpaket ab.

Wir möchten Nicola Wucher, die selbst Mitglied im Marketing-Club München ist, und ihrem Team, nochmals herzlich für diesen zauberhaften Abend danken.

Suzanne Bubolz